BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Herren: Landesklasse Gruppe VI

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
10. PlatzVorrunde 2014/2015Landesliga Gruppe III902741:79-382:16
10. PlatzRückrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III225512137:172-3515:29
9. PlatzVorrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III1131768:85-177:15
1. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI181332154:97+5729:7
2. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI953176:50+2613:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI9648118:133-1516:20
10. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI912647:75-284:14
1. PlatzRückrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse181611156:59+9733:3
1. PlatzVorrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse990081:21+6018:0
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren181800162:29+13336:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren990081:17+6418:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreispokal A Herren Calw550020:7+1310:0
4. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1070380:59+2114:6
2. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1062281:53+2814:6


Spielberichte Vorrunde 2017/2018 >Tabelle

Bericht 09.12.2017 TTG-Herren I - SV Glatten 9:3

Das letzte Spiel der Vorrunde bestritt die erste Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Glatten. Die Gäste reisten mit zwei Ersatzspielern aus der dritten und vierten Mannschaft an, verzichteten auf ihre Nummer 1 Matthias Krammer und standen damit bereits vor der Begegnung auf verlorenem Posten. Bei der TTG ersetzte Markus Treiber den im Ausland verweilenden Mannschaftsführer Benjamin Klaus.

Die TTGler starteten mit einer 2:1 Führung aus den Eingangsdoppeln, Gaa/Becht und Treiber/Sawa sorgten bei einem Gegenpunkt von Kiris/Fuchs gegen Di Naro/Fuchs für die Punkte. Im vorderen Paarkreuz hielt sich die Nummer 1 der TTG, Michael Gaa, schadlos und gewann sowohl gegen Fuchs als auch Kiris. Patrick Becht fand zu keinem Zeitpunkt des abends zu einer konstanten Leistung, siegte dennoch knapp gegen Kiris, musste gegen den stark aufspielenden Fuchs aber eine Niederlage quittieren. Ein ähnliches Bild bot auch Alfonso Di Naro im mittleren Paarkreuz, der mit einem Sieg und einer Niederlage zum Mannschaftsergebnis beitragen konnte. Daniel Sawa steuerte in einem knappen Spiel einen weiteren Punkt bei, im hinteren Paarkreuz war der Klassenunterschied deutlich spürbar, weder Ingo Fuchs, noch Markus Treiber kamen in Gefahr ihre Spiele zu verlieren.

 

In Summe bot die TTG beim 9:3 Sieg eine durchwachsene Leistung, die im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde sicher noch verbessert werden kann. Der fünfte Tabellenplatz hinter den Topteams aus Kuppingen, Herrenberg und Schönmünzach, sowie Leonberg geht für die Mannschaft in Ordnung. Die Mannschaft hat bei ihren Auftritten gezeigt, dass sie, außer gegen Kuppingen, mit jedem Team mithalten kann. Allerdings zeigt das Team gegen in der Tabelle schlechter platzierte Mannschaften auch Nachlässigkeiten, die abgestellt werden müssen. Nun gilt es über die Winterpause an den erkannten Schwächen zu arbeiten, um in der Rückrunde die Chancen gegen die Spitzenmannschaften zu nutzen.

Vorschau 09.12.2017 TTG-Herren I - SV Glatten

In der letzten Vorrundenbegegnung treffen die Unterreichenbacher auf einen der Mibewerber im Kampf um die besten Plätze in der Mitte der Tabelle. Somit können beide Teams befreit aufspielen. Ob beim Team aus Glatten der Spitzenspieler Matthias Krammer eingesetzt wird muss dabei für die Gastgeber ohne Bedeutung sein. Auch die Ersatzspieler der Gäste haben Qualität und dürfen nicht unterschätzt werden.

Bericht 02.12.2017 Herren I - VFL Herrenberg II 5:9

Für die Partie gegen die bis dato noch verlustpunktfreien Herrenberger, waren die Vorzeichen alles andere als optimal. Kurzfristig musste man krankheitsbedingt auf Stammkraft Alfonso di Naro verzichten. Dankenswerterweise konnte Markus Treiber einspringen.

Dass die Gäste aus dem Gäu beide Punkte mit nach Hause nehmen wollten, war den Hausherren schnell klar. Zum ersten Mal in dieser Runde griffen die Gäste auf den landesligaeerfahrenen Martin Gerlach zurück.

Das Match startete mit dem Verlust aller Eingangsdoppel denkbar schlecht. Dabei verlor unser Spitzendoppel Gaa/Becht etwas überraschend gegen die stark aufspielenden Sebastian/Stefanac. Trotz dieses schnellen Rückstands, konnterten die Unterreichenbacher postwendend mit den Erfolgen von Michael Gaa und den an diesem Abend überragenden Patrick Becht, ehe man im mittleren Paarkreuz zwei Punkte zulassen musste. Benjamin Klaus verlor knapp gegen Martin Gerlach und Daniel Sawa konnte trotz starken Beginns das Niveau nicht halten und verlor letztlich mit 1:3 gegen Damir Stefanac.

Im hinteren Paarkreuz konnten sowohl Ingo Fuchs, als auch Ersatzmann Markus Treiber mit starken Leistungen punkten und hielten damit ihr Team weiter im Rennen. Spitzenspieler Michael Gaa fand in seiner zweiten Partie nicht richtig ins Spiel. Damit bauten die Gäste die Führung auf 4:6 aus. Patrick Becht ließ auch Tim Sebastian zum 5:6 kaum eine Chance. Nun folgt ein richtungsweisendes Match. Nach 0:2 Satzrückstand kämpfte sich Benjamin Klaus zurück in die Partie, hatte im entscheidenden Durchgang allerdings etwas Pech, nachdem er zwei Matchbälle abwehrte und selbst einen vergab. Mit dieser doch recht beruhigenden Führung spielten die Herrenberger befreiter auf. Martin Gerlach gewann gegen Daniel Sawa und Ingo Fuchs unterlag Jochen Kugler mit 1:3.

Diese Niederlage ist allerdings kein Beinbruch, da man im Unterreichenbacher Lager nach (zu) schwachem Beginn mit der Leistung letztlich doch zufrieden war.

 

 

Vorschau 02.12.2017 Herren I - VFL Herrenberg II

Gegen die bis dato noch punktverlustfreien Herrenberger stehen die Herren I vor einer großen Hürde. Die favorisierten Gäste aus dem Gäu dürfen sich dennoch keinen Ausrutscher erlauben, möchte man im Aufstiegskampf noch ein Wörtchen mitreden. Obwohl man sich zwar aus bisherigen Begegnungen kennt, lässt dies  noch keinen Schluss über den Ausgang des Spiels zu.

Bericht 18.11.2017 Herren I - SSV Schönmünzach 8:8

Am gestrigen Abend kam es zu einem Aufeinandertreffen mit den alten Widersachern aus Schönmünzach, die in dieser Partie als Favorit an die Platten gingen.

Die Unterreichenbacher kamen gut ins Spiel. Gaa/Becht und Klaus/Sawa sorgten bei einem Gegenpunkt von Frey/Kocheisen für die Unterreichenbacher Führung. Postwendend konterten die Gäste mit Erfolgen von Fabian Frey und Michael Kocheisen und behielten diese knappe 1-Punkt-Führung bis zum Ende der ersten Einzelrunde. Für die Hausherren waren Alfonso Di Naro und Daniel Sawa erfolgreich.

In den folgenden Partien konnten die Unterreichenbacher für ein leichtes Übergewicht sorgen. Dabei siegten Patrick Becht, Alfonso Di Naro, Benjamin Klaus und Ingo Fuchs die Spiele für die TTGler. Damit gingen die Gastgeber mit einer 8:7-Führung in das Schlussdoppel. Hier gewannen die Schönmünzacher Frey/Kocheisen denkbar knapp im Entscheidungssatz mit 11:9 und sicherten ihrem Team noch einen Punkt.

Das Unentschieden ging völlig in Ordnung, wobei die Hausherren letztlich die ein oder andere Chance haben liegen lassen.

 

 

Vorschau 18.11.2017 TTG-Herren I - SSV Schönmünzach

Mit dem SSV Schönmünzach empfängt die TTG Unterreichenbach-Dennjächt einen der Topfavoriten im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg. Die Gäste sind nach den bisherigen Ergebnissen als das stärkere Team einzuschätzen. Die Unterreichenbacher, um Spitzenspieler Michael Gaa, werden sich jedoch nach Kräften wehren.

Es ist eine hochklassige Begegnung zu erwarten, die sicherlich auch für Zuschauer interessant ist. Das Team freut sich auf die Unterstützung der Unterreichenbacher.

Bericht 05.11.2017 TTV Gärtringen II - Herren I 5:9

Bereits im Vorfeld war den Gästen aus Unterreichenbach sehr wohl klar, dass diese Partie gegen den Aufsteiger aus Gärtringen am frühen Sonntagmorgen alles andere als einfach wird. Dennoch fanden die Herren I gut in die Partie. Nach dem 2:1 aus den Doppeln, legte Punktegarant Michael Gaa mit einem deutlichen Dreisatzsieg über Andreas Dannwolf zum 3:1 nach. Alles sah nach einer schnellen Führung der Gäste aus, ehe Patrick Becht im vierten Satz drei Matchbälle ungenutzt ließ und im Entscheidungssatz gegen Jürgen Bögel den Faden verlor.

Der gesundheitlich angeschlagene Benjamin Klaus zog im fünften Satz gegen Thomas Holzapfel den Kürzeren. Sein Mannschaftskollege hingegen behielt in spannenden fünf Sätzen gegen Hans Peter Werum die Oberhand. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte zum 4:5, wobei ein überzeugender Ingo Fuchs erfolgreich war.

In der zweiten Einzelrunde drehte sich die Partie zugunsten der Gäste aus dem Nagoldtal. Durch die Erfolge von abermals Michael Gaa, Patrick Becht und Alfonso Di Naro bauten die Herren I die Führung zum 4:8 aus, ehe Benjamin Klaus erneut im Entscheidungssatz einen Punkt für die Gäste zulassen musste. In seiner zweiten Partie war Daniel Sawa allerdings deutlich engagierter und setzte mit seinem 3:1 Erfolg über Glenn Frey den Schlussstrich unter dieser Partie.

Bericht 28.10.2017 TSV Kuppingen II - TTG-Herren I 9:0

Nichts zu bestellen hatte die erste Herrenmannschaft der TTG bei ihrem Gastspiel in Kuppingen. Der Aufsteiger, der sich zur neuen Saison nochmals verstärkte, hatte das Spiel zu jedem Zeitpunkt im Griff und gewann in dieser Höhe etwas zu hoch, aber vollkommen verdient.

 

Die TTG musste krankheitsbedingt auf Ingo Fuchs und auf Grund eines privaten Termins auf Benjamin Klaus verzichten. Dafür sprangen Markus Treiber und Patrick Ganai aus der Zweiten ein. Ein herzliches Dankeschön an die Beiden.

Der Spielverlauf ist schnell zusammengefasst. Die beiden Doppel Gaa/Becht und Di Naro/Treiber konnten gut mithalten, mussten aber letztendlich die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Das Doppel Sawa/Ganai hatte einen schweren Stand und verlor deutlich.

Im vorderen Paarkreuz bekam es Michael Gaa mit dem Osteuropäer Davorin Pongrac und Patrick Becht mit dem Briten Graig Gascoyne zu tun. Während Michael Gaa mit 11:9 im Entscheidungssatz unterlag und durchaus die Möglichkeit eines Punktgewinns hatte, haderte Patrick Becht mit der 1:3 Niederlage und seiner Leistung: „Mittelmäßig spielen reicht da einfach nicht“. Das mittlere Paarkreuz mit Daniel Sawa und Alfonso Di Naro wehrte sich nach Kräften, hatte aber außer einem gewonnen Satz von Sawa das Nachsehen. Speziell im hinteren Paarkreuz sind die Kuppinger für diese Liga sehr gut besetzt, die Folge waren zwei deutliche Niederlagen von Markus Treiber und Patrick Ganai.

 

Die Niederlage ist deutlich, aber keinesfalls unerwartet. Wer so einen hohen Aufwand betreibt wie die Kuppinger, der gilt zu Recht als absoluter Titelfavorit in der Landesklasse Gruppe 6. Vor diesem Hintergrund muss und darf man das Spiel auch nicht überbewerten, die Rückrunde kommt und die Herren werden sich dann besser verkaufen.

Vorschau 05.11.2017 TSV Gärtringen II - TTG-Herren I

Am Sonntag um 10.00 Uhr müssen die Unterreichenbacher in Gärtringen topfit sein. Die Gastgeber kämpfen um den Klassenerhalt und werden sicherlich ihre Bestbesetzung aufbieten. Die TTGler, um Spitzenspieler Michael Gaa, wollen mit einem Erfolg sich in das gesicherte Mittelfeld absetzen.

Vorschau 28.10.2017 TSV Kuppingen II - Herren I

Gegen den Titelaspiranten und Meisterschaftsanwärter aus Kuppingen wird die TTG wohl nicht viel zu bestellen haben, zumal bereits jetzt feststeht, dass die TTG erneut mit Ersatz auflaufen muss.

Bericht 21.10.2017 Herren I - SV Böblingen II 8:8

Dass die Böblinger ein Gegner sind den es nicht zu unterschätzen gilt, zeigten sie am vergangenen Wochenende in der Tannberghalle, vor allem da die Hausherren sehr kurzfristig auf Patrick Becht verzichten mussten. Die Gäste präsentierten sich in nominell deutlich stärkerer Aufstellung, als es in ihren bisherigen Partien der Fall war.

Nach einem 1:2 aus den Doppeln, brachten Erfolge Michael Gaa, Alfonso di Naro und Benjamin Klaus die Führung zunächst auf die Seite der Nagoldtäler, ehe die Gäste postwendend zur Halbzeit mit 4:5 erneut in Front lagen. Ersatzmann Markus Treiber konnte nach starkem Beginn und einer 2:1 Satzführung das Spiel nicht „nach Hause bringen“. In der zweiten Einzelrunde punkteten Michael Gaa, Daniel Sawa und Markus Teiber im Entscheidungssatz zum 7:8 aus Sicht der Unterreichenbacher. Das Schlussdoppel war der würdige Abschluss einer spannenden und teils hochklassigen Partie gegen die Gäste aus Böblingen, die bekanntlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Erfolgsgarant und damit bester Spieler auf Seiten der TTG war Neuzugang Michael Gaa, der mit seinen beiden Einzelsiegen und den Erfolgen im Doppel mit Interimspartner Alfonso di Naro entscheidend zu diesem Unentschieden beigetragen hatte.

 

 

 

Bericht 14.10.2017 Herren I - VFL Sindelfingen II 9:1

Bereits vor der Partie war bekannt, dass die Sindelfinger wohl mit mehrfachem Ersatz antreten müssen. Durch diesen Umstand avancierten die Unterreichenbacher wohl zum klaren Favorit. Dieser Rolle sollten sie mit dem deutlichen 9:1 Erfolg auch gerecht werden.

Die Eingangsdoppel gingen ungefährdet an die Hausherren. Patrick Becht legte zügig nach. Da es gegen seine alten Mannschaftskollegen ging,  merkte man Michael Gaa in seinem ersten Match die Nervosität doch an.

Mit Pflichtsiegen erhöhten Alfonso Di Naro, Daniel Sawa und Ingo Fuchs den Vorsprung der Nagoldtäler. Benjamin Klaus musste den einzigen Gegenpunkt zulassen. Erneut blieb es Michael Gaa vorbehalten, den Schlusspunkt zu diesem verdienten 9:1 Sieg zu setzen.

 

 

Vorschau 14.10.2017 Herren I - VFL Sindelfingen II

Zum ersten Heimspiel begrüßen die Herren I mit der Zweitvertretung des VFL Sindelfingen eine Mannschaft mit vielen Gesichtern. Mit ständig wechselnder Aufstellung sind die Gäste nur sehr schwer einzuschätzen. Aber Michael Gaa freut sich sicherlich auf diese Partie.

 

 

Bericht 07.10.2017 TTC Ottenbronn II - Herren I 3:9

Nach dem vorabendlichen Auftakt in Leonberg, waren die Unterreichenbacher am darauffolgenden Tag zu Gast beim Landesklassenneuling TTC Ottenbronn II. An diesem Abend starteten die Unterreichenbacher mit einem 2:1 Rückstand aus den Doppeln. Lediglich unser Spitzendoppel Gaa/Becht konnte ungefährdet punkten.

Im weiteren Verlauf ließen die Gäste allerdings kaum einen Zweifel aufkommen, dass sie die beiden Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung präsentierte sich Michael Gaa, der mit seinen beiden Einzelerfolgen maßgeblich zu diesem Erfolg beisteuern konnte.

Nach den Punkten von Patrick Becht, Benjamin Klaus, Alfonso Di Naro und dem wiedergenesenen Daniel Sawa, führt die Mannen der TTG schnell mit 3:6. Ingo Fuchs fand gegen Ersatzmann Julian Kappler nicht richtig in die Partie.

Mit drei recht sicheren Erfolgen, erhöhte die TTG zum 9:3 Endstand und einen damit ausgeglichenen Punktekonto. Die Nummer zwei der TTG war zufrieden: „Dies war eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorabend.“

 

 

Bericht 06.10.2017 TTG Leonberg/Eltingen II - Herren I 9:6

Zum Saisonauftakt der neuen Runde 2017/2018 reisten die Mannen der ersten Herrenmannschaft der TTG zur Partie gegen die TTG Leonberg/Eltingen II. Beide Teams zeigten sich in veränderter Aufstellung. Bei den Nagoldtälern schlug Neuzugang Michael Gaa zum ersten Mal für seinen neuen Verein auf.

Die Unterreichenbacher fanden zunächst sehr gut in die Partie. Nach dem Sieg zweier Doppel (Gaa/Becht und DiNaro/Treiber) und den Einzelerfolgen von Michael Gaa und Patrick Becht lagen die Gäste mit 1:4 in Front. Die Hausherren konnten die Partie allerdings wenden und führten nach der ersten Einzelrunde mit 5:4. Lediglich Alfonso Di Naro hatte gegen Carsten Hager knapp im Entscheidungssatz das Nachsehen. In den folgenden Partien teilten man sich Punkte. (Patrick Becht und Benjamin Klaus waren erfolgreich). Zu mehr Punkten sollten die Unterreichenbacher an diesem Abend allerdings nicht mehr kommen.

Rückblickend betrachtet, war diese sicherlich noch ausbaufähig.

 

 

Vorschau 07.10.2017 TTC Ottenbronn II - Herren I

Gleich am darauffolgenden Abend muss die TTG zum Landesklassen-Neuling TTC Ottenbronn II. Die Hausherren sind sicherlich top-motiviert und möchten mit einem Sieg in die neue Liga starten. Die TTG mit Neuzugang Michael Gaa hat allerdings andere Pläne und die beiden Punkte selbst im Visier.

Vorschau 06.10.2017 TTG Leonerg/Eltingen II - Herren I

Nachdem bereits einige Spiele innerhalb der Liga absolviert wurden, steigen auch die Herren I in das Spielgeschehen ein. Gegner an diesem Freitagabend wird die TTG Leonberg/Eltingen sein. In der vergangenen Saison trennten sich beide Manschaften mit jeweils einem Sieg. Dies lässt eine enge Begegnung vermuten.