BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Herren: Bezirksliga

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
10. PlatzVorrunde 2014/2015Landesliga Gruppe III902741:79-382:16
10. PlatzRückrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III225512137:172-3515:29
9. PlatzVorrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III1131768:85-177:15
1. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI181332154:97+5729:7
2. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI953176:50+2613:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI9648118:133-1516:20
10. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI912647:75-284:14
1. PlatzRückrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse181611156:59+9733:3
1. PlatzVorrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse990081:21+6018:0
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren181800162:29+13336:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren990081:17+6418:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreispokal A Herren Calw550020:7+1310:0
4. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1070380:59+2114:6
2. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1062281:53+2814:6


Spielberichte Rückrunde 2015/2016 >Tabelle

Bericht 16.04.2016 Herren I - VFL Herrenberg II 9:5

Für die Herren I geht eine anstrengende und kräftezehrende Saison noch einmal glimpflich zu Ende. Die Tabellensituation vor dem Match gegen den Tabellendritten VFL Herrenberg war klar: Nur mit einem Sieg können die Unterreichenbacher aus eigener Kraft den Relegationsplatz noch vermeiden. Dabei kam den Hausherren sicherlich zu Gute, dass die Gäste nicht in ihrer Stammbesetzung auflaufen konnten. Entsprechend konzentriert startet man in die Partie.

Mit drei gewonnenen Eingangsdoppeln erlebten die Zuschauer einen Start nach Maß, aber ebenso eine Premiere, denn in keinem der bisherigen Spiele siegten die Herren I in allen drei Doppeln. Hervorzuheben war die Leistung von Benjamin Klaus und Daniel Sawa, die das Spitzendoppel der Gäste Hering / Fallscheer mit 3:1 bezwingen konnten. Robin Kaiser legte zum 4:0 nach, ehe eine enge Partie folgte. Patrick Becht musste gegen Max Hering über die volle Distanz, zu einem Sieg sollte es nur knapp nicht reichen. Mit dem 4:1 im Rücken, konnte Benjamin Klaus befreit aufspielen und erhöhte auf 5:1.  Trotz des Anschlusspunktes von Jochen Kugler gegen Moritz Hegel, ließen sich Daniel Sawa und Markus Treiber nicht beirren. Beide gewannen ihre Partien recht deutlich zum 7:2 Zwischenstand. In einer hochklassigen und spannenden Partie konnte Robin Kaiser den Aufschwung aus seinem ersten Match nutzen und baute die Führung der Hausherren auf 8:2 aus. Das Spiel sollte sich allerdings noch einmal spannend gestalten. Mit drei Siegen in Folge verkürzten die Gäste auf 8:5, ehe Daniel Sawa den für alle Spieler und Zuschauer so ersehnten letzten Punkt beisteuern konnte.

 

Am Ende waren sich die Spieler und Zuschauer jedoch einig: Selten haben die Unterreichenbacher in dieser Saison eine für alle zufriedenstellende Leistung abgeliefert. Dies mag unter anderem auch daran liegen, dass man beinahe die gesamt Rückrunde mit Ersatz angetreten war. Hier fügten sich Markus Teiber und Ingo Fuchs allerdings nahtlos in die Mannschaft ein und zeigten mit durchweg guten Leistungen ihr Engagement für die TTG.

 

 

 

Vorschau 16.04.2016 Herren I - VFL Herrenberg II

Im letzten und entscheidenden Spiel gegen den VFL Herrenberg können die Mannen um Kapitän Benjamin Klaus den Relegationsplatz aus eigener Kraft noch verlassen und auch für das kommende Jahr die Zugehörigkeit zur Bezirksliga sichern.

Dafür muss allerdings eine andere Leistung als die letzten Wochen abgerufen werden. Und dass die Unterreichenbacher dies können, haben sie in den letzten Monaten immer mal wieder aufblitzen lassen. Die Mannschaft wird sicherlich hochkonzentriert in diese Partie starten und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern eine Partie auf Augenhöhe bieten.

Bericht 10.04.2016 TTV Gärtringen - Herren I 5:9

Um den Relegationsplatz zu verlassen, mussten die Herren beim Tabellenschlussschlicht Gärtringen unbedingt zu Punkten kommen. Dieses Vorhaben wurde zu Beginn doch etwas getrübt, als die Gäste nur eines der drei Eingangsdoppel gewinnen konnten, obwohl die Gärtringer mit Ersatz aufgelaufen waren.

Die Herren I konnten sich an diesem Spieltag auf ihr starkes vorderes Paarkreuz verlassen, die zusammen mehr als die Hälfte der Punkte beisteuerten. Robin Kaiser kämpfte sich nach Rückständen, sowohl gegen Tim Holzapfel, als auch gegen Jürgen Bögel zurück und siegte verdient im Entscheidungssatz.

Im hinteren Paarkreuz hatten Daniel Sawa und Markus Treiber letztlich nur wenige Probleme gegen die Ersatzleute Breitmeyer und Kopp. So war der Sieg, auch durch den Erfolg von Moritz Hegel, den Gästen nicht mehr zu nehmen.

In diesem Match waren die Gäste aus dem Nagoldtal aber etwas nervenstärker und entschieden alle Fünfsatzpartien für sich. Dennoch wollte keine richtige Spielfreude aufkommen. Die Spieler der TTG waren teilweise verkrampft und lustlos. Die Unterreichenbacher konnten den Relegationsplatz vorerst verlassen. Der direkte Konkurrent aus Birkenfeld hat in der kommenden Woche gegen Schlusslicht Gärtringen allerdings noch die Möglichkeit erneut an den Herren I vorbeizuziehen. Diese stehen hier allerdings unter dem Druck unbedingt gewinnen zu müssen.

Das weitere Geschehen liegt aber allein in den Händen der TTG. Hierzu müssen die Unterreichenbacher in der kommenden Woche gegen den VFL Herrenberg gewinnen, um den Klassenverbleib in trockene Tücher zu bringen.

 

 

 

Bericht 09.04.2016 TTC Mühringen II - Herren I 9:3

Die Unterreichenbacher waren sich schon zu Beginn darüber bewusst, dass eine Wiederholung des Überraschungserfolgs aus der Vorrunde sehr schwierig werden könnte. Die Mühringer durften sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben,  um den Relegationsplatz nicht zu verlieren. Dementsprechend traten die Hausherren mit ihrer besten Aufstellung an. Dennoch wollten sich die Gäste aus dem Nagoldtal möglichst gut verkaufen.

Dies gelang zu Beginn. Nach zwei klaren Doppeln (Becht / Kaiser - Krenhardt / Schmidt  3:0 und Klaus / Sawa – Kern / Bolanz  0:3), mussten die Herren I hier die ersten knappen Niederlagen hinnehmen. Sowie Hegel / Treiber im Doppel, als auch Robin Kaiser und Moritz Hegel im Einzel gingen über die volle Distanz. So lagen die Gäste etwas glücklos mit 2:4 im Hintertreffen. In den folgenden Einzeln zogen die Hausherren auf 3:8 davon. Lediglich Benjamin Klaus hätte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben können.

Der TTC siegte letztlich verdient. Die TTG war zwar weit von einem Erfolg entfernt, jedoch wäre mehr möglich gewesen.

 

 

 

Bericht 06.04.2016 Bezirkspokal: TTC Mühringen II - Herren I 4:1

Am gestrigen Mittwochabend unterlagen die Herren I in der Aufstellung Kaiser, Becht und Treiber in Mühringen im Pokal-Viertelfinale mit 4:1. Den Ehrenpunkt dabei erzielten Kaiser/Becht im Doppel gegen Krenhardt/Schmidt. Blickt man auf den Spielverlauf ist das Ergebnis vielleicht etwas zu hoch ausgefallen.

Dies war ein letzter Test vor dem wichtigen Punktspiel am kommenden Samstag gegen die gleiche Mannschaft.

Vorschau 10.04.2016 TTV Gärtringen - Herren I

Eigentlich sollte mit einem Blick auf die Tabelle die Favoritenrolle klar vergeben sein, dennoch sind die Gärtringer in den letzten Spielen mit ständig wechselnder Aufstellung angetreten. Den Gästen aus dem Nagoldtal wird sicherlich nichts geschenkt, deshalb müssen die Unterreichenbacher gleich zu Beginn konzentriert zu Werke.

Vorschau 09.04.2016 TTC Mühringen II - Herren I

Den Überraschungserfolg aus der Vorrunde zu wiederholen wird sicherlich nur sehr schwer möglich sein. Blickt man auf die aktuelle Tabellensituation, dürfen sich die Mühringer keinen Ausrutscher mehr erlauben, um den Relegationsplatz nicht zu verlieren.

Da der Mitkonkurrent aus Birkenfeld am vergangenen Wochenende zu Punkten kam, stehen die Herren I nun auf dem Relegationsplatz. Nicht zuletzt durch den verwerflichen Einsatz des VFL Sindelfingen II, die mit nur drei Stammspielern angetreten sind und damit die Tabellensituation in der Bezirksliga durcheinandergewirbelt haben.

Bericht 19.03.2016 Spvgg Weil der Stadt - Herren I 9:2

Da den Hausherren nur noch ein letzter Sieg zum Aufstieg in die Landesliga fehlte, gingen die Weil der Städter entsprechend motiviert in die Partie. Dennoch wollten sich die Unterreichenbacher möglichst gut verkaufen. Dies gelang den Gästen zu Beginn. Robin Kaiser und Patrick Becht schlugen das Doppel Haug/Kukulenz recht klar mit 3:0. Unser neu zusammengestelltes Doppel Moritz Hegel und Markus Treiber spielten gegen das Doppel drei der Hausherren stark und führten im entscheidenen fünften Satz sogar mit 9:6. Doch beiden konnten diesen Vorsprung nicht ins "Ziel retten".

Gegen das starke vordere Paarkreuz mit Levente Szarka und Sven Wirth fanden die Unterreichenbacher Kaiser und Becht kein Mittel. Im mittleren Paarkreuz lief es leider nicht besser. Benjamin Klaus und Moritz Hegel konnten jeweils hohe Satzführungen nicht nutzen und blieben beide erfolglos. Lediglich Ersatzmann Markus Treiber sorgte noch für Ergebniskosmetik, nachdem auch Daniel Sawa gegen Thomas Laufer verloren hatte.

Die Gäste hatten sich in diesem Spiel eh keine großen Hoffnungen auf einen Erfolg gemacht. Die Unterreichenbacher müssen sich hier auf andere Gegner konzentrieren.

Die TTG wünscht der Spvgg Weil der Stadt viel Erfolg in der kommenden Runde...Glückwunsch zum Aufstieg.

 

 

Vorschau 19.03.2016 Spvgg Weil der Stadt - Herren I

Gegen den unangefochtenen Tabellenführer wäre alles andere als eine Niederlage ein große Überraschung.

Bericht 27.02.2016 Herren I - TSV Steinenbronn 6:9

Zum ersten Mal seit langer Zeit fanden die Unterreichenbacher mit dem Gewinn zweier Eingangsdoppel wieder besser in die Partie. Robin Kaiser und Patrick Becht konnten in ihren darauffolgenden Einzeln diesen Schwung nicht nutzen, erst Benjamin Klaus glich mit seinem Dreisatzerfolg über Damir Stefanac wieder aus. Bis zu Halbzeit teilte man sich die Punkte, sodass man mit einem 4:5 Rückstand in die weiteren Matches ging.

Spielentscheidend waren wohl die nun folgenden Einzel, in den Robin Kaiser, Patrick Becht und Benjamin Klaus keine Akzente setzen konnten und nicht zu ihrem Spiel fanden. Die stark aufspielenden Moritz Hegel und Daniel Sawa konnten den Rückstand der Hausherren zwar noch einmal verkürzen, aber Ersatzmann Ingo Fuchs blieb sowohl in seinem ersten Match gegen Christoph Rajendra, als auch in seiner zweiten Partie gegen Christoph Renz unter seinen Möglichkeiten. Damit war die 6:9 Niederlage aus Sicht der Unterreichenbacher besiegelt.

Die Nagoldtäler hatten sich in diesem wichtigen Match mehr ausgerechnet. Mit einem Sieg hätte man alle Abstiegsängste endgültig begraben können.

 

 

Vorschau 27.02.2016 Herren I - TSV Steinenbronn

Mit der Truppe aus dem Böblinger Vorort haben sich die Unterreichenbacher die letzten Jahre immer spannende und hart umkämpfte Matches geliefert. Das 8:8 Unentschieden aus der Vorrunde lässt eine ähnlich enge Partie vermuten.

Bericht 20.02.2016 Herren I - SV Böblingen II 9:3

Nach diesem Befreiungsschlag kann man im Unterreichenbacher Lager etwas durchatmen, zumal auch Kapitän Benjamin Klaus mit seinen beiden Einzelsiegen endlich wieder zu einem Erfolg beitragen konnte.

Das Spiel begann jedoch recht ungünstig für die Hausherren. Unser Spitzendoppel Kaiser/Becht hatte zu Beginn große Schwierigkeiten mit der stark aufspielenden Paarung Raußmüller/Manis. Klaus/Sawa hatten indes bis zum dritten Satz einen deutlich besseren Start erwischt. Hier konnte man jedoch eine 10:3 Satzführung nicht zum 2:1 nutzen und sie mussten sich schließlich im darauffolgenden Satz mit 1:3 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnten die Hausherren mit wichtigen Siegen eine 4:2 Führung herausspielen, ehe Daniel Wischemann mit einem letztlich deutlichen 3:0 Erfolg gegen Moritz Hegel den Abstand noch einmal verkürzen konnte. Mit den knappen Siegen von Markus Treiber und Daniel Sawa, der bereits mit 0:2 im Hintertreffen lag, konnten die Unterreichenbacher deutlich lockerer aufspielen, sodass man letztlich zum diesem wichtigen und verdienten 9:3 Erfolg kam.

Die Hausherren zeigten wieder mehr Biss und Spielfreude. Mit nunmehr 12:14 Punkten sind die Unterreichenbacher aber keineswegs in Sicherheit.

 

 

Vorschau 20.02.2016 Herren I - SV Böblingen II

Die Böblinger stehen zwar etwas abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz, dennoch ist Vorsicht geboten. Die Hinrundenpartie konnte man nur knapp mit 9:7 für sich entscheiden. Es wird viel davon abhängen, wie die Unterreichenbacher in die Partie finden.

Bericht 14.02.2016 VFL Sindelfingen II - Herren I 8:8

Trotz eines schnellen 0:3 Rückstandes nach den Eingangsdoppeln zeigten sich die Unterreichenbacher kampfstark. Patrick Becht verkürzte auf 1:3, während Robin Kaiser gegen Daniel Bacher etwas glücklos knapp den Kürzeren zog. Nachdem auch Moritz Hegel sein Match abgeben musste, lagen die Gäste aus dem Nagoldtal bereits mit 1:5 im Hintertreffen. Rückblickend konnten die Herren I nach solch einem Rückstand noch nicht punkten.

Nachdem Benjamin Klaus nach langer Durststrecke endlich wieder einen Erfolg verbuchen konnte, fanden die Unterreichenbacher zurück in die Partie. Ersatzmann Ingo Fuchs spielte nach einem 0:2 groß auf, auch Daniel Sawa war erfolgreich. Mit den weiteren Siegen von Robin Kaiser und Patrick Becht führte man zwischenzeitlich sogar mit 6:5, bevor mit der knappen Niederlage von Benjamin Klaus ein Schlüsselspiel an die Hausherren ging. Er verlor im Entscheidungssatz und konnte dabei einen Matchball nicht verwerten. Die Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, ehe die Hausherren mit dem 8:7 Vorteil in das Schlussdoppel starteten. Hier lieferten sich die beiden Spitzendoppel einen ansehnlichen und hochspannenden Fünfsatzkrimi, der ganz nach dem Geschmack der zahlreichen Zuschauer war. Das bessere Ende fanden letztlich die Gäste mit Kaiser/Becht.

 

 

Vorschau 14.02.2016 VFL Sindelfingen II - Herren I

In der Hinrunde haben die Herren I mit 6:9 in heimischer Halle zwar nur knapp den Kürzeren gezogen, aber am frühen Sonntagmorgen zeigten die Unterreichenbacher nur selten eine gute Leistung. Vielleicht lässt sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein Pünktchen aus Sindelfingen entführen. Die Zeichen dafür stehen aber nicht sehr gut...man reist erneut mit Ersatz an.

Bericht 06.02.2016 Herren I - TV Oberhaugstett 6:9

Erneut mussten die Herren I, die mit zweifachem Ersatz antraten (Ingo Fuchs und Markus Treiber spielten für Moritz Hegel und Alfonso Di Naro), eine knappe Niederlage hinnehmen, obwohl die Partie vielversprechend begann. An diesem Samstag zeigten die Unterreichenbacher auch wieder Leidenschaft und Kampfgeist.

Mit den Erfolgen im Doppel von Becht/Kaiser, Fuchs/Treiber und den Einzelsiegen von Robin Kaiser und Patrick Becht führten die Hausherren zwischenzeitlich mit 4:1. Ein weiterer Punkt sollte den Herren I aber nicht vergönnt sein und man geriet zur „Halbzeitpause“ mit 4:5 ins Hintertreffen, nachdem im hinteren Paarkreuz zwei sehr enge Spiele über die Bühne gingen.

Robin Kaiser und Patrick Becht konnten die Unterreichenbacher zwar wieder in Führung bringen,  aber zu dem wichtigen Erfolg sollte es nicht reichen. Benjamin Klaus sucht weiterhin nach spielerischer Konstanz, auch Daniel Sawa musste gegen Ralf Kalmbach eine Niederlage hinnehmen. Das neu formierte hintere Paarkreuz schlug sich an diesem Abend mehr als ansehnlich.

Wie knapp die Partie insgesamt verlief, zeigte sich vor allem in den letzten Partien. Markus Treiber, der bereits 0:2 im Hinterteffen war, kämpfte sich noch einmal heran, musste letztlich aber im Entscheidungssatz eine Niederlage quittieren. Da Robin Kaiser und Patrick Becht am Nebentisch das Schlussdoppel bereits für sich entschieden hatten, hätte eine der insgesamt vier verlorenen Fünfsatzpartien zu einem verdienten Unentschieden gereicht.

 

 

Vorschau 06.02.2016 Herren I - TV Oberhaugstett

Die Oberhaugstetter holten beim Auswärtsmatch in Sindelfingen überraschend einen Zähler. Dies mag vor allem daran liegen, dass die Gäste seit längerer Zeit wieder auf ihre Stammbesetzung zurückgreifen können. Für die Unterreichenbacher bleibt der Gegener dennoch sehr schwer einzuschätzen, da der TV Oberhaugstett zu Beginn der Rückrunde die Aufstellung auf vielen Positionen verändert hat. Was jedoch klar sein sollte: präsentieren sich die Herren I erneut so motivationslos wie im Auftaktmatch gegen den TTC Birkenfeld, haben die Gäste leichtes Spiel.

Bericht 30.01.2016 Herren I - TTC Birkenfeld 3:9

Mit einem 3:9 starteten die Herren I denkbar schlecht in die Rückrunde. Gegen die Gäste aus Birkenfeld waren die bisherigen Begegnungen nie derart deutlich.

Etwas glücklich konnten die Gäste nach dem 1:2 aus den Doppeln (Klaus/Sawa waren hier erfolgreich) auch in den folgenden Einzeln die Oberhand behalten. Kaiser, Di Naro und Klaus verloren jeweils im Entscheidungssatz, wobei Alfonso Di Naro und Benjamin Klaus eine 2:0 Satzführung ungenutzt ließen. Obwohl Daniel Sawa und Moritz Hegel mit ihren Erfolgen im hinteren Paarkreuz gegen die Youngsters Max Hörndl und Oliver Sierpek die Hausherren wieder heranführten, blieben Patrick Becht und Robin Kaiser auch im zweiten Durchgang glücklos. Im weiteren Verlauf mussten die Unterreichenbacher erneut eine knappe Fünfsatzniederlage hinnehmen. Damit war die Heimniederlage gegen die Birkenfelder besiegelt. Obwohl das 3:9 vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist, war der Erfolg der Gäste sicherlich verdient.

Können sich die Herren I bis zur kommenden Woche nicht deutlich steigern, wird man gegen den TV Oberhaugstett wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Ein Großteil der Unterreichenbacher ließ jegliche Leidenschaft und Kampfesgeist vermissen.

 

 

Vorschau 30.01.2016 Herren I - TTC Birkenfeld

Bereits in der Hinrunde haben sich die Unterreichenbacher ein enges Match mit dem TTC Birkenfeld geliefert, sodass man für die anstehende Rückrundenpartie erneut auf ein spannendes Spiel hoffen darf. Sollten sich keine Ausfälle ankündigen, starten die Hausherren in Bestbesetzung in das neue Jahr.